Ein Reborn Baby entsteht

 

 

Jedes Mal ist die Aufregung groß, wenn ein neuer Puppen-Bausatz bei mir ankommt. Daran wird sich wohl nie etwas ändern.

 

Inzwischen kaufe ich nicht mehr unter dem Aspekt, ob  ein Bausatz aktuell oder gerade "in" ist. Der Rohling muss mir gefallen und die "Chemie" muss stimmen.

  

Für die Gestaltung einer möglichst lebensecht wirkenden Säuglings-Imitation sind eine Reihe zeitaufwendiger und teilweise auch äußerst komplexer Arbeitsgänge erforderlich. Eine wirklich qualifizierte Arbeit erfordert unter Anwendung modernster Techniken und Erkenntnissen - je nach Größe des Kits - zwischen 80 bis 120 Std. Arbeit.

 

Am Anfang werden die Vinylteile sorgfältig gereinigt und anschließend entfettet.

 

Jedes Baby wird durch eine sehr aufwändige Real-Skin-Technik gefärbt. Die von mir verwendeten Farben wurden speziell für Vinyl-Künstlerpuppen entwickelt.

Durch das Auftragen zahlloser unterschiedlicher Farbschichten auf das Vinyl, entsteht eine optisch realistische Hautstruktur. Feinste Schattierungen und zarte Adern und Äderchen schimmern durch die Haut.

Dabei geht es stets darum die menschliche und dabei insbesondere die Babyhaut möglichst realitätsgetreu nachzubilden und keinesfalls Vinylteile "anzumalen".

Ich färbe meine Reborn-Babys überwiegend zart und dezent um eine gesunde Hautfärbung darzustellen. 

Eine abschließende Versiegelung mit Medien von Genesis, hebt den 3D-Effekt hervor und schützt die Färbung vor äußeren Umwelteinflüssen

 

Ich verwende ausschließlich hochwertig- und seidenweiches HQ-Premium- und Slumberland Mohair. Das Haar wird vorsichtig im Micro- bzw. Monorooting eingepflanzt. Dadurch entsteht ein ganz natürlich aussehender Babyflaum. Zum Abschluss wird das Haar von innen versiegelt, damit es befeuchtet und vorsichtig gekämmt werden kann.

 

Größtenteils roote ich die Wimpern bei offenen Augen. Sollte dies nicht möglich sein, verwende ich Echthaarwimpern. Bei geschlossenen Augen werden die Wimpern immer microgerootet.

 

Ich verwende nur mundgeblasene Glasaugen aus Lauscha.

 

Je nach Bausatz wird die Nase vorsichtig geöffnet und tiefergehend ausmodelliert.

 

Augen- Ohren- Mund- und Nasenöffnungen werden dezent "befeuchtet".

 

Die Finger- und Fußnägelchen werden zart manikürt und versiegelt.

 

Um eine realistische Beweglickeit zu erzielen, erhalten meine Babys einen Scheibengelenk-Körper. Dieser wird mit hochwertigen - und ungiftigen Materialien gewichtet (Vinylgranulat, Edelstahlgranulat, Softgranulat = Babyspeck, Watte). Dadurch entsteht das Gefühl ein echtes Baby im Arm zu halten.

 

Die Krönung von allem ist das Ankleiden. Ich versuche immer ein Outfit zu finden, dass dem individuellem Typ der Puppe entspricht.

Die Kleidung ist immer neu und hochwertig. Oftmals entwerfe und nähe ich die Kleidung selbst.

 

Ein Fairy Baby bringt immer seine Ausstattung mit.

 

Jedes meiner Reborn Babys entsteht in liebevoller Handarbeit.

Die Herstellung einer Puppe dauert bei mir manchmal einige Wochen. Aber Qualität braucht nun mal seine Zeit.

 

Bei meinen Fairy Babys handelt es sich um Künstlerpuppen, die zum Spielen nicht geeignet sind !